Jun 272019
 

Am Montag, den 29.04.2019, traten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und 9 gegen 8 Uhr morgens den Gegenaustausch nach Wimereux an.
Die Freude auf das Wiedersehen stand jedem ins Gesicht geschrieben und nach einem ca. dreistündigen, individuellen Aufenthalt in Brügge, Belgien, erreichten wir den Wohnort unserer Corres gegen 18 Uhr. Dort wurden wir, wie zu erwarten, sehr herzlich am Collège von unseren Austauschpartnern, deren Familien sowie von einigen Lehrern und der Schulleitung empfangen.
Am Dienstag, den 30.04.19, wurden wir in das französische Schulleben eingeführt und haben das Schulgebäude besichtigen können und unter anderem auch am Unterricht teilnehmen dürfen. Besonders beeindruckt hat uns die SEGPA, in der Kinder mit Lerndefiziten individuell gefördert und auf das Leben nach der Gesamtschule vorbereitet werden.
Nach einem gemeinsamen Essen und einer wie immer legendären Busfahrt, hatten wir die Möglichkeit in einem Team aus zwei deutschen und zwei französischen Schülern eine Draisinen-Fahrt zu machen, was sich als konditionell sehr anstrengend erwies.
Also hatten wir uns das darauf folgende Picknick redlich verdient. Dort wurde viel gelacht, getanzt und geredet.
Mittwoch, der 01.05.19, hat sich glücklicherweise auch in Frankreich als Feiertag herausgestellt. Somit wurde dieser Tag mit individuellem Programm in den Gastfamilien ausgefüllt.
Am Donnerstag, den 02.05.19, stand eine ganztägige Exkursion nach Arras an. Dort haben wir die Stadt 12 Meter unter der Erde mit einer Führung durch die Kalksteinbrüche sowie hoch oben auf dem riesigen Glockenturm von Arras mit einem unbeschreiblichen Blick auf die schöne, alte Stadt erkundet.
Freitag, der 03.05.19, unterwarf sich ganz dem Motto „Natur Pur“. Am Vormittag besichtigten wir das Cap Griz Nez sowie das Cap Blanc Nez, die engsten Stellen zur englischen Küste am Ärmelkanal.
Danach haben wir Nausicaa, ein riesiges Meeresmuseum mit schönen Anschauungsmöglichkeiten, besichtigt.
Am Abend wurden im Rathaus von Wimereux kleine Geschenke an die deutschen Austauschschüler und Austauschschülerinnen überreicht, sowie die Organisatoren des Austausches geehrt. Danach hat sich ein großer Teil der Schüler und Schülerinnen an die wunderschöne Strandpromenade von Wimereux begeben und gemeinsam den Abend ausklingen gelassen.
Samstag, der 04.05.19, wurde von den Gastfamilien selbst gestaltet.
Am Sonntag, den 05.05.19, stand schon – schneller als erwartet – die Heimfahrt zurück nach Schmallenberg an.
Nach einigen vergossenen Tränen und vielen Versprechen, einander in Zukunft nochmal wieder zu sehen, blicken wir auf eine insgesamt sehr gelungene Woche voller Spaß, Action und einer Erweiterung unseres französischen Wortschatzes zurück.
Hiermit also ein großes Dankeschön an alle Lehrkräfte, die diesen reibungslosen Ablauf der Woche für uns ermöglicht haben, uns immer zur Seite standen und sich unserer stetigen musikalischen Begleitung unterziehen mussten.
Wir haben es sehr genossen!

Madeleine Köß- Hebbecker & Maja Schmidtke, 9a