Oktober 2021

IHK-Ausbildung ganz nebenbei

Von Tamara Brück

Schon zum vierten Mal in Folge und leider auch zum letzten Mal haben Schüler und Schülerinnen unserer Schule auch in diesem Schuljahr die Möglichkeit, sich zur/m IHK-geprüften Fremdsprachenkorrespondenten/in ausbilden zu lassen – und das ganz einfach so neben dem Unterricht. Der kostenpflichtige Kurs, der in Kooperation mit der Language Academy Lippstadt unter Leitung von Daniela Salm angeboten wird, konzentriert sich dabei auf den Bereich des Business English. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler anders als im regulären Englischunterricht nicht nur Memos und Geschäftsbriefe zu schreiben, sondern sie üben sich auch in der gepflegten Bürokonversation, bevor sie dann ihre anderthalb- bis dreijährige Ausbildung mit der IHK-Prüfung abschließen und auf diese Weise – ganz nebenbei – eine staatlich anerkannte Ausbildung erwerben. 

Und so durften sich im Schuljahr 2020/21 zahlreiche Schüler und Schülerinnen gleich mehrerer Jahrgänge über ihre erfolgreich bestandene Prüfung freuen:

  • Q2: Helena Cremer, Annalena Didam, Tim Knoche, Cornelia Meiller, Helena Vogt, Luke Voss
  • Q1: Toni Chen, Henrik Frisse, Max Henneke, Amy Hochstein
  • EF: Anton Sasse

Derzeit werden dienstags zwei Kurse einmal von 13.30 Uhr bis 15 Uhr für die Jahrgangsstufen 8 und 9, sowie von 15.40 Uhr bis 17.10 Uhr für die Jahrgangsstufe EF (10) angeboten. Leider werden dies die letzten Kurse sein, die Schülerinnen und Schüler zum/r Fremdsprachenkorrespondenten/in ausbilden: Die IHK hat beschlossen, diese Qualifikation nur noch in Verbindung mit einer kaufmännischen Ausbildung zu ermöglichen. Wer also Interesse an dieser Ausbildung hat, sollte jetzt die Chance nutzen. Interessierte Schülerinnen und Schüler können auch noch im laufenden Schuljahr in den Kurs einsteigen. Kommt doch einfach zur Kurszeit in Raum 111 vorbei!