Juni 2022

Stolpersteine in Schmallenberg glänzen wieder

Von Andrea Koke-Bayram und Jonas Ivo

„Die Steine sind mir bis jetzt noch nie aufgefallen. Schön, dass ihr sie wieder zum Strahlen bringt“, sagte ein Passant, der verwundert über die auf dem Boden knienden Schülerinnen und Schülern in der Weststraße stehen geblieben war. Gemeint war die Reinigungsaktion der 36 Stolpersteine in der Schmallenberger Kernstadt durch die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums in der Woche vor den Sommerferien.

Die mit einer Messingtafel versehenen Stolpersteine wurden 2012 von dem Kölner Künstler Günter Demnig verlegt und erinnern an die früher hier wohnenden und in der Zeit des Nationalsozialismus gewaltsam zu Tode gekommenen Schmallenberger Juden. Das Gymnasium hatte nach der Verlegung der Stolpersteine die Patenschaft über diese übernommen. Zuletzt fand 2021 ein Anne-Frank-Projekttag statt, an dem alle Schülerinnen und Schüler der Schule eine Stadtrallye zur jüdischen Geschichte Schmallenbergs durchführten, wobei die Stolpersteine eine zentrale Rolle spielten.
Aber auch die Pflege der Stolpersteine gehört zu den Aufgaben der Patenschaft. „Uns ist wichtig, dass die Stolpersteine das ganze Jahr über gut sichtbar sind. Insbesondere jetzt, zu Beginn der Ferien, in denen bestimmt wieder viele Touristen die Stadt besuchen werden. Mit der Reinigung vor den Oster-, Sommer- und Herbstferien bleiben die Stolpersteine so im Stadtbild präsent“, erklärt Andrea Koke-Bayram, Verbindungslehrerin der Schülervertretung.

Weitergehende Informationen zu den Schmallenberger Stolpersteinen bietet ein Flyer, der zu einem Stadtrundgang auf den Spuren der ehemaligen jüdischen Gemeinde in Schmallenberg einlädt, sowie ein Begleitband zu den Stolpersteinen, die vom ehemaligen Schulleiter des Städt. Gymnasiums Schmallenberg, Norbert Otto, unter Mitwirkung von Helmut Voß und Andreas Knappstein erstellt wurden. Darüber hinaus hat der WDR vor Kurzem die App “Stolpersteine NRW“ herausgebracht, in der alle Stolpersteine digitalisiert und mit weiteren Informationen versehen wurden.